Liebes Tagebuch...
Abgrund

 

Ich stehe vor dem Abgrund, kann mich nicht umdrehen, mich nicht bewegen. Die Welt steht still. Nur meine Tränen laufen mir übers Gesicht. Nichts ist zu hören außer meinen Schreien. Die Schmerzen sind in mir. Befreie mich doch davon! Rette mich doch schreie ich in die Nacht. Wieso schaff ich es nicht alleine? Warum stehe ich vor diesem Abgrund? Es reicht! Ich habe jetzt verstanden das die Welt oberflächlich ist jetzt zeig es doch den anderen, zeig es denen die diese Welt so gemacht haben! Oder willst du mich zerstören? Mich quälen bis ich aufgebe? Warum erledigst du das nicht einfach? Es wäre so viel schmerzfreier, so viel leichter, lass mich doch von dieser hassenden Welt entfliehen! Lass mich doch einfach noch einen Schritt weitergehen. Nur noch einen Schritt dann habe ich es geschafft! Lass mich nicht den schmerzvollen Weg zurückgehen! Bitte, lös mich doch  von deinem Bann. Lass mich doch einfach sterben! Oder machst du dir über die anderen Sorgen? Warum vergisst du sie nicht einen Moment und erfüllst mir mal einen Wunsch? Verstehst du nicht? Ich kann nicht mehr! Helf mir doch! Rette mich doch! Lass mich nicht allein! Bitte ich flehe dich an.

Lass mich nicht allein!

16.9.10 16:52


Werbung


Mein eigener Blog

Hey,

ich habe keine Ahnung was ichhier zum Anfang reinschreiben soll.

Naja erst mal: Hi

 Ich sag nur Duploemotion

13.9.10 23:21




Gratis bloggen bei
myblog.de